Was ist ein Trauma?

Somatic ExperiencingⒸ (SE©) ist eine körperpsychotherapeutische Methode zur Überwindung von Schock und traumatischen Erlebnissen.

Körperliche und seelische Verletzungen, die durch Unfälle, Verlust, Gewalt, Operationen, sexueller Missbrauch, Krankheiten, Nahtoderfahrungen entstanden sind, können sich in Körper und Seele als dauerhafte Stresssymptome manifestieren. Dadurch ist es keine Seltenheit, wenn oft erst Jahre später nach dem traumatischen Erlebnis, psychosomatische Krankheiten, Übererregbarkeit, Depressionen, Angstzustände, Bewegungslosigkeit und andere schwerwiegende Störungen in Erscheinung treten.

Zur Erklärung, wie Traumata bei Menschen entstehen, müssen wir unseren Blick in der Wildnis lebenden Tiere richten, die nur selten traumatisiert werden, obwohl sie ständig großen Gefahren ausgesetzt sind. Durch das Verständnis der instinktiven Vorgänge, welche sich bei Tieren trotz Gefahren einstellt und vor der Entwicklung von Traumen bewahrt, können wir uns Menschen besser erklären, wie menschliche Traumatisierungen zustande kommen können.

Während eines überwältigenden Ereignisses werden für unser Überleben Kräfte mobilisiert, um kämpfen oder flüchten zu können (fight or fly). Gelingt uns beides nicht, „frieren“ wir buchstäblich ein. Durch das „Einfrieren“ stecken wir mit unserem Instinkt zwar fest, aber die Stresshormone werden trotzdem weiter produziert. Uns fehlt dann die Entwarnung, dass die Gefahr vorbei ist. Somit bleiben die zuvor mobilisierten Kräfte im Organismus stecken und es werden im Körper weiterhin Stresshormone produziert, weil der Organismus einen Ausweg sucht, um sich aus dem Stress zu befreien.

Und wenn wir uns nach traumatischen Erlebnissen nicht erholen und zur Normalität zurückkehren können, bleiben wir in der „Erstarrung“ stecken. Somit bleibt das Erlebte im Körper und Geist als nicht „verarbeitet“.

Erst dann liegt nach der Somatic Experiencing© Lehre ein Trauma vor.

Bei der SE© Traumatherapie gehen wir behutsam und vorsichtig vor, indem wir Ressourcen entwickeln, die zur Zeit des traumatischen Geschehens nicht zur Verfügung standen. Damit können wir dem Betroffenen helfen, das traumatische Erlebnis abzuschließen und die gebundene Energie aus dem Nervensystem zu entladen. Die körperliche sowie seelische Entspannung kann somit wieder hergestellt werden, wie sie vor dem Ereignis der Fall war und der Mensch kann zu seiner angeborenen Lebendigkeit zurückfinden.

Somatic Experiencing© nach Dr. Peter A. Levine

ist ein sanfter und besonderer, körperorientierter Ansatz,

das Trauma sanft und in der Tiefe zu lösen und zu bewältigen.

Copyright 2019 Serpil Tümer
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden