Zu mir

„In den Tiefen des Winters erfuhr ich schließlich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt“

Albert Camus

Dieses Zitat lässt mich immer wieder voller Demut aufblicken und ich erinnere mich immer wieder aufs Neue daran, dass, wie dunkel und schlimm auch unsere Lebensgeschichten waren und sind, es immer einen Hoffnungsschimmer am Horizont gibt, der wartet, von uns entdeckt zu werden.

Ich freue mich, dass Sie zu mir gefunden haben.

Dieses Zitat ist mehr als Worte für mich sind, vielmehr entspricht es meiner tiefen Überzeugung vom Leben und unseren Fähigkeiten, das scheinbar Unmögliche zu erreichen. Am eigenen Leben wirklich teilzunehmen.

Nach meiner Hotellehre habe ich für verschiedene Unternehmen gearbeitet. Daraus resultierte eine Umschulung zur Reiseverkehrskauffrau, die ich für eine berufliche Umorientierung genutzt habe. Nachdem auch das mich nicht meinen Zielen und Wünschen nahegebracht hat, wechselte ich in die Altenpflege, woraus der große Wunsch entsprang, Gerontologie zu studieren, um Menschen nicht nur körperlich, sondern auch seelisch unterstützen zu können. Dieses Studium absolvierte ich in Berlin und es eröffnete mir neue Wege zu meiner Selbstverwirklichung als Therapeutin. Die Arbeit mit Senioren fasziniert mich bis heute, unabhängig davon, wie sehr sie beeinträchtigt sind. Mir wurde schnell klar, dass ich mit dem Gerontologie Studium bis zu einer Grenze kam und mir aber noch ein „Handwerkszeug“ fehlte.

 

Die Entdeckung der SE Traumatherapie nach Dr. Peter A. Levine sprengte alles, was ich bis dahin zu wissen glaubte. Seitdem bilde ich mich mit Begeisterung und mit großem Interesse und Leidenschaft in speziellen Kursen und Seminaren für Traumatherapie und Therapiemethoden fort. Der Schwerpunkt  meiner Arbeit richtet sich an die Eigenverantwortung und Achtsamkeit meiner Klienten, die ich durch qualifizierte Therapiemethoden, Wissen und eigene Erfahrung unterstütze.

Wir alle sind durch eine ganz individuelle Lebensgeschichte geprägt. So individuell wie Ihre Lebensgeschichte, ist meine Arbeit Sie als Wegbegleiterin darin zu unterstützen Ihre Ressourcen (wieder-) zu entdecken, damit Sie diese bewusst nutzen und Ihre Lebensenergie aktivieren und Ihr wahres Selbst leben.

Für mich ist der Zusammenhang von Körper und Psyche wichtig. Wir können unseren Körper mit unseren Gedanken beeinflussen. Umgekehrt kann aber auch unser Körper, wenn er unter bestimmten Störungen leidet, unsere Psyche trüben. Oft liefert uns erst unser psychischer Zustand den Schlüssel zur Heilung von körperlichen Leiden.

Mein Grundsatz im systemischen Denken ist, achtsam den Menschen in der Wechselbeziehung seines gesamten Daseins zu sehen – körperlich, psychisch, geistig, spirituell. Es geht darum, Zusammenhänge zwischen diesen Ebenen zu erkennen und mit meiner Arbeit die optimalen Impulse zu setzen, damit Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können und Ihren weiteren Lebensweg, als Ihr eigener Spezialist gesund, vital und voller Lebensfreude beschreiten können.

Der achtsame Umgang und die Verantwortungsbewusste Begleitung sind die Grundbedingungen während meiner Arbeit. Auf gleicher Augenhöhe mit meinen Klienten im Hier und Jetzt zu sein und ihre Selbstbestimmtheit zu stärken, ist einer meiner Grundprinzipien.

Copyright 2019 Serpil Tümer
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden